Rudischhauser heute

Mit 30 Mitarbeitern produziert die Rudischhauser Surgical Instruments Manufacturing qualitativ hochwertigste Instrumente für die verschiedensten Bereiche. Kennzeichnend für uns sind ein junges Team, motivierte Fachkräfte, Flexibilität, ein außergewöhnlich hohes Qualitätsbewusstsein, moderne Technologien und die eigene Produktion.
 

Wir sind stets offen für neue, anspruchsvolle Produkte die wir zusammen mit dem Kunden entwickeln. Durch den Einsatz modernster Maschinen, moderner Fertigungsverfahren und unserem großen Lager an Halbfertigteilen und Rohware können wir dabei unsere Kosten dennoch gering halten und unseren Kunden ein faires Preis-Leistungs-Verhältniss bieten.

 

Historie

Unser Unternehmen wurde im Jahr 1954 von Willi Rudischhauser gegründet. Die kleine Werkstatt war damals im Wohnhaus untergebracht. Produziert wurden von Beginn an Augeninstrumente wie z.B. Lidhalter, Lidsperrer, Skalpelle, Küretten, Chalazionslöffel und Tränenwegkanalsonden. Kurze Zeit später wurde das Sortiment ergänzt durch ein umfassendes HNO Instrumentarium wie Haken-, Küretten, Löffel, Nadeln sowie Raspeln. Daneben entwickelte sich nach und nach ein großes Programm an Mikroinstrumenten für den HNO Bereich.

 

Stetes Wachstum erforderte 1970 den Bezug einer größeren Fertigungsstätte in der Trossinger Straße. 1984 wurde die Geschäftsleitung an Siegfried Rudischhauser übergeben und im gleichen Schritt die Firma Rudischhauser in eine GmbH umgewandelt.

 

Bis zum Eintritt von Steffen Rudischhauser nach Beendigung seines Studiums 2005 lag die Geschäftsführung vom Jahr 2000 an bei Sandra Rudischhauser. 2008 erfolgte der Umzug in die jetztige Produktionsstätte. Das Unternehmen wird nun in der dritten Generation geführt durch Geschäftsführer Steffen Rudischhauser und Prokuristin Sandra Rudischhauser.